Antworten auf häufige Fragen (FAQ)

Ich sehe plötzlich keine Karte mehr?

Die Pflege und Weiterentwicklung des Programms bedingt manchmal das Einspielen neuer Versionen auf unseren Servern. Dabei kann es vorkommen, dass im Cache Ihres Internetbrowsers noch "alte" Daten vorgehalten werden, die dazu führen, dass keine Karte angezeigt wird (Rahmen, aber weißer Inhalt). Bitte dann den Cache leeren. Bei den meisten Browsern durch gleichzeitiges Drücken der Tasten STRG+F5.

Ich nutze als Browser Netscape oder Opera und sehe keine Karte

Die Karten können mit folgenden Browsern dargestellt werden:
unter Windows Betriebssystemen:
  • Microsoft Edge
  • Internet Explorer, aktuelle Version
  • Mozilla (Firefox)
  • Google Chrome
  • Safari
unter LINUX:
  • Mozilla (Firefox)
unter Mac OS:
  • Safari
  • Mozilla (Firefox)
  • Google Chrome
Sollte der Radroutenplaner trotz Verwendung eines genannten Browsers nicht funktionieren, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie eine aktuelle Version verwenden. Bei den meisten Herstellern ist ein kostenloses Update via Internet möglich. Aus technischen Gründen werden andere Browser nicht unterstützt.
Popupblocker neuerer Browserversionen verhindern gegebenenfalls das Öffnen zusätzlicher Infoseiten. Bitte lassen Sie, falls erforderlich, Popups für den Radroutenplaner ausdrücklich zu.
Außerdem muss JavaScript-Unterstützung in Ihrem Browser aktiviert sein, damit Sie die interaktive Karte bedienen können.
Sie benötigen keine besondere Software (z.B. kein Java, keine Plug-ins).

Eine mit dem Radroutenplaner gespeicherte Route, kann mit anderen Programmen nicht geöffnet werden. Wo liegt das Problem?

Die Speicherung als rrp-Datei enthält nicht den Routenverlauf sondern alle Parameter, mit denen eine Route berechnet wird (Start, Ziel, Routenkriterien...). Beim "Laden" einer gespeicherten Route wird sie mit Hilfe dieser Parameter einfach neu berechnet.
Tipp: Um eine Route in andere Formate zu konvertieren speichern Sie sie als GPS-Track.

Warum gibt es in NRW mehr Details als außerhalb?

Eine Reihe von Informationen liegt nur für NRW vor (z.B. Sehenswürdigkeiten, Bahnhöfe, Hinweise zu Fähren, etc.). Außerhalb des Landes sind nur die Hintergrundkarten, die Fahrradnetze, das allgemeine Straßen- und Wegenetz und die Adressen vorhanden (Außnahmen Hessen und Thüringen). Falls Sie nur innerhalb von Hessen oder Thüringen Touren planen, sollten Sie dies direkt bei www.radroutenplaner.hessen.de bzw. www.radroutenplaner.thueringen.de tun, da dann dort - analog zu NRW - die gesamten Detailinformationen zur Verfügung stehen.

Warum macht die berechnete Route einen Umweg? Ich kenne eine kürzere Verbindung.

Der Radroutenplaner berechnet Routen, die außer im Zu- und Abgang das landesweite Radnetz, die Themenrouten und likale Netze nutzen (in der Summe über 30.000 km). So ist sichergestellt, dass man immer radtaugliche Verbindungen erhält und beispielsweise nicht über eine stark befahrene Straße geführt wird, die eine kürzere Verbindung darstellt. Die Route, die Sie kennen, liegt zumindest teilweise nicht auf diesem Radnetz.
Weitere Informationen und einige Tipps & Tricks finden Sie hier.

Warum ist eine berechnete, lila dargestellte Route in Teilen nicht fahrradtauglich?

Eine Route zwischen Start und Ziel oder Zwischenziel besteht in der Regel aus drei Abschnitten: Einem Zugang vom Startpunkt über alle Straßen und Wege zu einem günstigen Einstiegspunkt in das Radnetz (lila) Linie), weiter nur über die fahrradtauglichen Wege des Netzes selbst (rot) und schließlich vom Ausstiegspunkt wieder über alle Straßen und Wege zum Ziel (lila). Bei kurzem Abstand zwischen Start und Ziel kann dieses Verfahren zu großen Umwegen führen. Deshalb kann man auch unter 'Streckenbevorzugung' die Option 'Kürzeste Route über alle Straßen und Wege' auswählen. Hiermit wird festgelegt, dass bei der Routensuche das Radnetz ignoriert und die kürzeste Verbindung über alle Straßen und Wege gesucht wird.
Wichtig: Bei dieser Option wird wegen fehlender Daten außerhalb des Radnetzes ggf. über Strecken geroutet, deren Befahrbarkeit mit dem Fahrrad nicht empfohlen wird (z.B. schlechte Wegeoberfläche, hohe Verkehrsbelastung) oder sogar verboten ist (z.B. keine Kenntnis über Einbahnstraßen). Deshalb sollte diese Routingfunktion nur in Einzelfällen für kurze Wegestrecken verwendet werden.

Bei dicht nebeneinander liegenden Symbolen werden mir immer die Informationen zum falschen Symbol angezeigt. Was ist zu tun?

Zoomen Sie stärker in die Karte, dann liegen die Symbole weiter auseinander und sie treffen das richtige Symbol leichter.

Die Routendarstellung verdeckt den Straßennamen Was kann ich tun?

Es gibt mehrere Möglichkeiten. Das Radnetz können Sie im Menüpunkt 'Netzdarstellung' (Knopf auf der Karte mit dem Wort 'Karteninhalt') ausblenden. Die Darstellung der berechneten Route können Sie im Kontextmenü bei Klick auf die Route ausblenden. Hervorgehobene Routen (cyan) kann man mit Klick auf das X bei Routennamen oben links auf der Karte ausblenden.

Muss ich bei der Festlegung der Start-, Zwischen- und Zielpunkte genau auf eine Netzstrecke treffen?

Nein. Es wird bei der Routensuche von der festgelegten Koordinate zunächst der nächstgelegene "Netzpunkt" bestimmt. Dieser wird für die Berechnungen verwendet.

Ich möchte eine lange Route planen. Wie kann ich den Start- und Zielpunkt auch bei großem Maßstab genau festlegen?

Marker bleiben beim Bildaufbau (d.h. auch bei Zoomen und verschieben) erhalten. Stecken Sie die Marker erst grob an die richtige Stelle, dann zoomen und durch erneutes anklicken an die richtige Position setzen.

Wie kann ich eine Rundroute mit gleichem Start- und Zielpunkt planen?

Stecken Sie das Start- und Zielfähnchen eng zusammen und geben Sie Zwischenpunkte der Radroute ein.

Woher kommen die Daten für die Steigungen und das Höhenprofil?

Die Höhenkoordinaten des Netzes sind mit Hilfe eines digitalen Geländemodells berechnet worden. In diesem Modell liegen die Höhen in NRW in einem 20-Meter-Raster vor. Die Zwischenpunkte sind interpoliert.

Ich vermisse eine mir bekannte Sehenswürdigkeit. Wer ist für die Angabe verantwortlich?

Die Sehenswürdigkeiten werden von den touristischen Regionen direkt gepflegt. Anregungen für Änderungen/Ergänzungen können Sie beim Verkehrsministerium NRW bei Peter London machen.

Warum ist eine Themenroute nicht im Radroutenplaner enthalten?

Bei Vorliegen von Mindeststandards wird eine Route in den Radroutenplaner übernommen. Kriterien für die Auswahl sind dabei die durchgehende Beschilderung, Pflege, Kartenverfügbarkeit, etc (siehe Mindeststandard). Über eine Aufnahme weiterer Routen entscheidet das Verkehrsministerium NRW (Ansprechpartner: Peter London).

Werden auch lokale Radwege in den Routenplaner integriert?

Lokale Routen können in den Routenplaner integriert werden, wenn Mindeststandards (z.B. vorhandene Zielwegweisung, offizielle Festlegung einer Route durch Kommunen) erfüllt sind. Ansprechpartner für die Kreise und Gemeinden beim Verkehrsministerium NRW: Peter London.

Warum sind bei den Fahrtanweisungen manchmal zu wenige oder zu viele Schilder dargestellt?

Die in der Fahrtanweisung angegebenen Schilderinhalte stammen aus der Datenbank des landesweiten Radverkehrsnetzes. Deshalb sind keine Schilder berücksichtigt, die an Kreuzungen außerhalb des Landesnetzes stehen. Andererseits können aber auch Schilder in der Fahrtanweisung auftauchen, die schon in der Datenbank stehen, aber noch nicht installiert sind.

Gibt es auch Routen für GPS-Geräte?

Bei jeder berechneten Route können Sie über den Menüpunkt 'Speichern / Laden / Versenden' GPS-Tracks zu den Routenabschnitten herunterladen. Die Übertragung der GPS-Tracks auf ein mobiles Satellitennavigationsgerät (unter Nutzung der zum Gerät gehörenden Software) ermöglicht Ihnen eine Wegweisung entlang der gewünschten Route.

Wie bekomme ich den GPS-Track für eine bestimmte Themenroute?

GPS-Tracks werden für jede selbst geplante Route automatisch erzeugt. Um den Track für eine Themenroute zu bekommen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Themenroute auf der Karte anzeigen lassen (Auswahl unter Menüpunkt 'Themenrouten'), unter 'Streckenbevorzugung' die Option 'Eine bestimmte Themenrouten bevorzugen' einstellen, die Themenroute auswählen, Start- und Zielfähnchen setzen, Route berechnen.

Wenn eine Themenroute auf der Karte angezeigt wird, sind einige Funktionen des Menüs nicht aktiv. Warum?

Fahrtanweisungen und GPS-Tracks können nur für selbst geplante Routen und für die Tourentipps erzeugt und geladen werden.
Wenn Sie zu einer Themenroute Fahrtanweisungen benötigen, können Sie sich diese leicht selbst erzeugen indem Sie sich die Route anzeigen lassen, dann die Abschnitte, die Sie befahren wollen, mit den Start-, Ziel- und Zwischenfähnchen markieren, und dann eine Route berechnen lassen (dabei unbedingt bei 'Streckenbevorzugung' die Option 'Eine bestimmte Themenrouten bevorzugen' einstellen).

Kann ich bei einer berechneten Route die Rennradtauglichkeit feststellen?

Die Oberflächenbeschaffenheit der ausgewählten Route ist in den Daten des Radroutenplaners nur bedingt erfasst und kann im Menüpunkt "Karteninhalt" (rechts oben auf der Karte) eingeschaltet werden.

Wie kann ich von meiner Internetseite auf den Radroutenplaner verlinken?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Radroutenplaner als Link aufzurufen. Weitere Informationen und Hilfen finden Sie unter dem Menüpunkt Info > Verlinken.